www.franz-ploetz.de
www.franz-ploetz.de

Der Kleinplanet "Wettzell"

Das i-Tüpfelchen auf unserem

Planetenweg ist der

Asteroid "Wettzell".

 

Eine Gruppe um Peter Geffert (links)

von der Sternwarte Starkenburg

(Südhessen) hat ihn 1999 entdeckt.

Aus freundschaftlicher Verbunden

heit mit unserer Geodätischen Fun-

damentalstation hat man ihm den

Namen "Wettzell" (Ortsteil von

Bad Kötzting) gegeben.

 

Und der Zufall wollte es so, dass

die Stele direkt im Biergarten der Brauerei Lindner (Mitte: Besitzer Heinz Kolbeck) als Stehtisch einen Platz bekam. (Foto: Rabl-Dachs)

Alkohol ist für Kids natürlich tabu! Unsere drei wissenshungrigen Besucher wer-

den sicher später einmal verstehen, dass man die Stele deshalb als Stehtisch ge-

staltet hat, damit man gleichzeitig auch den leiblichen Hunger und Durst stillen kann.

Naja, ein wenig skeptisch schauen die drei schon drein. Schließlich wissen sie, dass vor 65 Millionen Jahren die Dinosaurier durch einen Meteoriteneinschlag ausgestorben sind. Und vor 14,6 Millionen Jahren ist ein 1,5 km großer Meteorit auf das heutige Bayern gestürzt und hat das "Nördlinger Ries" hinterlassen. Wann schlägt wohl der nächste ein? Zum Glück können unsere Wissenschaftler feststel-

len, wann uns so ein Gesteinsbrocken um die Ohren fliegen könnte. Man macht heute schon Experimente, um auf ihm eine Rakete landen zu lassen, damit man ihn dann ein wenig "wegschupsen" kann. Hoffentlich klappt's! Eine bemannte Station auf der Rückseite unseres Mondes ist bereits angedacht. Von dort aus soll dann die Aktion gestartet werden. Da heißt es nur "Daumen drücken", oder?!

Das ist die Deckplatte auf der Stele des Asteroiden "Wettzell". Sie zeigt die vier Gesteinsplaneten Merkur, Venus, Erde und Mars, die alle im Kurpark stehen. Und die Punkte sollen den Planetoidengürtel darstellen. 

Der Planetoidengürtel besteht aus einer rie-

sigen Menge kleinerer und größerer Weltraumtrümmer, die zwischen dem Mars und dem Jupiter um die Sonne sausen. Vermutlich konnten sie sich wegen der ungeheueren Anzie-

hungskraft des Jupiter nicht zu einem Plane-

ten formen. Gemein von dem Jupiter, was?!

Einer dieser Brocken könnte unser Asteroid "Wettzell" sein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franz Plötz